facebook

Das Gebiet der Tätigkeit von LGD „Nad Białą Przemszą” liegt in dem westlichen Teil der Krakau-Częstochowa Hochebene, neben der Grenze mit der Schlesischer Hochebene und der Miechów Hochebene. Die Landschaft der Region ist sehr abwechslungsreich, voll von verschiedenen Arten der Geländegestaltung wie: freistehende Kalkfelsen, Höhlen, Hügel und deswegen auch sehr interessant. Einige von den Formen sind ganz selten nicht nur in der Region oder in Polen, aber sogar Weltweit – Die „Skałka“ [der Felsen] im Ort Laski (Gemeinde Bolesław), ist die einzige Travertinkuppel in Polen. Drinnen im Felsen ist eine Höhle enstanden. Ähnliche Kuppel kann man nur in Ganovice und Besenova in der Slowakei und im Mono Lake Gebiet in Kalifornien in der USA sehen. In der Krakau-Częstochowa Jura findet man 150 Höhlen (mit Karsterscheinungen) und Schluchten. Das Gebiet das einzige Exemplar dieser Art in Polen. Der Höchste Punkt der Region ist der Berg Podzamcze (504 m. ü. NHN).

 

Die Jura ist von Sedimentgestein, in dem man die Fossilien von Ammoniten, Belemniten, Schwämme, Muschel und Armfüßer finden kann,  gebildet. Die häufigste Form der Geländegestaltung sind die alleinstehende Kalkfelsen. Wegen seiner Geologischen Charakteristik wird jedes Jahres die Krakau-Częstochowa Jura von mehreren Touristen, Speläologen und Kletterer besucht.

 

Die Region gehört zu der Klimazone des Streifens der Mitteleuropäischen Hochebenen, und gehört zu dem Krakau-Schlesien Land. Das Klima wird überwiegend von der Polarluft aus Nordwesten beeinflusst. Die Winter sind Mild und der Sommer nicht zu warm. Oft erreicht das Gebiet auch die Osteuropäische Festlandluft, die viel größere Lufttemperaturamplituden verursacht. Die Boden der Region sind meistens schlechterer Qualität (hauptsächlich die Kategorien IIIa, IIIb, IVa i IVb). Den Besten Boden für Pflanzenbau bietet die Gemeinde Trzyciąż an. Die fruchtbarsten Boden befinden sich in den Flusstalen.

 

Die Qualität der Umwelt ist im Gebiet von LGD sehr verschieden. Der westliche Teil ist stark Industrialisiert (die Gemeinden Bolesław und Klucze) und die Aktivität des Menschen hat dort stärker die Umwelt als im Osten , wo es nicht so viel Industrie gibt (Wolbrom, Trzuciąż), geändert. Die Entwicklung der Industrie in der Region hat das Vorkommen der Rohstoffe in verschieden Plätzen beeinflusst. Zu den wichtigsten gehören die Erzen von Zink, Blei und Silber, die in der Gemeinde Bolesław liegen Die nicht Industrialisierte Flächen im Gebiet sind meistens von Wälder bedeckt, man kann hier auch typische Juraformen, verschiedene Pflanz- und Tierarten finden. Man soll auch unterzeichnen, dass der Umweltzustand der Region wird trotz der schwierigen Bedingungen, der Nähe des am meisten Industrialisierten Teiles von Polen und schwerer Industrialisierung des Olkusz Kreises selbst (wo es Glashütten, Gruben, und Gummiindustrieanstalten gibt), wo die LGD-Gemeinden liegen, als „gut“ beschrieben.

 

In der Olkusz Region wachsen hauptsächlich Blätterwälder (unter denen die meisten sind Buchenwälder). Außerdem gibt es auch Kiefernwälder bei denen auch auf dem Sandboden einige weniger anspruchsvolle Pflanzen wachsen. Der Tal des Flusses Biała Przemsza, und auch die andere Flusstale sind voll von Röhricht, Esche- und Erleriede sowie auch Wiesen. Wie gesagt, das Gebiet gehört zu der Krakau-Częstochowa Hochebene, die wegen der außergewöhnlicher Landschaft und des Vorkommen vieler seltsamen Pflanzen und Tiere ein Naturschutzgebiet ist. Der hier gegründete Komplex der Juranaturschutzparken zusammen mit dem Komplex der Geschützten Juralandschaften und dem Ojców Nationalpark bildet das Polens größte Naturschutzgebiet, zu dem auch einige Teile der „Nad Białą Przemszą“ Gemienden – Trzyciąż, Klucze und Bolesław, gehören.

 

Ein besonderes Element der Umwelt ist die Europaweit einzigartige Błędów-Wüste. Sie liegt zwischen drei Orte: Chechło, Klucze und Błędów. Die Wüste liegt in dem Landschaftpark „die Adlernester“ (der zu dem Komplex der Geschützten Juralandschaften gehört) und ist teilweise mit speziellen Ökoprogramme geschützt. Die Fläche des Sandes ist ca. 32 km2 groß (8-9 km lang und 3-4 km breit). Die Wüste gehört auch ganz zu den Natur 2000 Gebieten.

 

Durch die Błędów-Wüste fließt der Fluss Biała Przemsza, die zusammen mit dem Fluss Czarna Przemsza die ein linkes Nebenflusss der Wiechsel ist. In dem Oberen Teil des Flusses der Hauptfisch ist die Bachforelle. Außerdem lebt hier auch der Edelkrebs. Der Untere Teil des Flusses war vorher mit Industriebewässer verunreinigt, was die Gleichgewicht der Ökosysteme zerstört hat und die Fauna des Flusses verarmt hat. Heutzutage ist die Situation viel besser und die Fische leben im ganzen Fluss. Der Tal der Biała Przemsza ist Landschaftlich sehr attraktiv. Zusammen mit den charakteristischen Juraformen, mit der einzigartigen Flora, der Błędów-Wüste bildet eine sehr schöne und interessante Umgebung und bietet den Bewohnern und den Touristen viel an.

 

Im Biała Przemsza Gebiet kann man eine Vielfalt der Pflanzenarten finden. Man kann hier 1600 Arten der Gefäßpflanzen, 60 Endemiten (sie kommen nur in diesem Gebiet vor) zählen. Unter den Endemiten kann man zum Beispiel Centaurea mollis und Österreichische Gämswurz (Doronicum austriacum) benennen. Die Region ist auch ein einziges Standort wo man 300 Arten der xerophytischen Pflanzen (die an den trockenen Flächen mit wenig Wasser leben) in Polen finden kann.

 

Zu den geschützten Pflanzenarten der Region von Biała Przemsza gehören Knabenkräuter, hauptsächlich Waldvögleine, Breitblättrige Stendelwurz, Korallenwurz, Berg-Lauch, Echte Seidelbast, Dolden-Winterlieb, Maiglöckchen, Faulbaum, Grünliche Waldhyazinthe und Vogel-Nestwurz.

Unsere Partner
  • http://sp.olkusz.pl
  • http://www.gmina-klucze.pl
  • http://www.nadbialaprzemsza.org.pl
  • #
  • http://www.wolbrom.pl
  • http://www.gminaboleslaw.pl
  • http://www.trzyciaz.ug.pl
  • http://www.malopolskie.pl
  • http://www.projektadrenalina.com/
  • http://nadbialaprzemsza.org.pl/news_selectcats.php?cat_id=20
  • http://centrumkultury.gminaboleslaw.pl/index.php
  • http://www.zpk.com.pl/
  • http://www.gokklucze.pl/
  • http://www.imbramowice.pl/
  • http://www.rabsztyn.ilkus.pl/
  • http://www.malopolskie.pl/
  • #
  • http://zamki-gotyckie.pl
  • http://www.mok.olkusz.pl/
  • http://www.ck.wolbrom.pl/
  • #
Wetter
E-karte
Über uns

Die regio4tripl.pl Webseite ist im Rahmen des Projekten „Der Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Olkusz und den ausländischen Partner:...

Klicke um mehr zu lesen
Kontakt
e-mail:lgd@nadbialaprzemsza.org.pl
tel. +48 32 724 25 23
Klicke um mehr zu sehen
Registriere dich als Partner

Wir laden alle Unternehmer und Objekte des Biała Przemsza Gebietes und der Gemeinden Batizovce, Ocland und Cserépfalu, die sich mit Touristik bes...

Als Partner anmelden
Benutzungsordnung der Webseite www.regio4trip.eu
Wir wünschen Ihnen einen guten Tag noch :)
Regio4Trip Team